• Keine Produkte im Warenkorb.
  • Keine Produkte im Warenkorb.

Shop

Wessex Westerland S58 Wessex HAR.Mk.2

589,00 

0 vorrätig

Wessex Westerland S58 Wessex HAR.Mk.2

Lieferzeit: Auf Bestellung – 12-14 Wochen

0 vorrätig

Menge
Artikelnummer: R500017 Kategorie:

Produktbeschreibung

Nur auf Bestellung . Der Rumpf wird für sie in Tahiland gefertigt.

Lieferzeit ca 12 Wochen

 

Der Westland Wessex ist ein in den USA entwickelter und im Vereinigten Königreich hergestellter Transporthubschrauber. Mit einer zweiköpfigen Besatzung konnten 16 Passagiere bzw. im Ambulanzeinsatz 8 Verwundete auf Tragen oder auch 1350 kg Fracht befördert werden. Der Rumpf war in Ganzmetall-Halbschalenbauweise gefertigt.

 

Wie bereits zuvor bei dem Whirlwind begann die Evolution des Wessex mit dem Lizenzbau eines Sikorsky-Hubschraubers, dem S-58. Da dieser – technisch betrachtet – der direkte Nachfolger des Whirlwind-Basismodells S-55 darstellte, ist auch der Wessex als Nachfahre des Whirlwind zu sehen.

Waren die ersten Varianten des Whirlwind noch relativ unveränderte Kopien des S-55, so begann man hier sofort mit umfassenden Modifikationen. Die im S-58 verwendeten Wright-Sternmotoren mussten Napier Gazelle N.Ga.11-Turbinen mit 809 kW (1100 PS) weichen. Zur Aufnahme dieses Triebwerks wurde der Bug geändert, was den Wessex auch äußerlich vom S-58 unterscheiden ließ. Das Leistungsdefizit wurde weitgehend durch Gewichts- und Verbrauchsreduktion wieder ausgeglichen, so dass aufgrund der umfassenden technischen Eingriffe bereits die ersten Modelle des Wessex als eigenständiger Typ betrachtet werden können. Am 17. Mai 1957 flog der erste Prototyp, welcher allerdings noch bei Sikorsky gefertigt worden war, und am 20. Juni 1958 folgte das erste von Westland gebaute Serienmodell. Erster Abnehmer hierfür war die britische Marine, die den neuen Typ als Wessex HAS. Mk.1 bezeichnete.

Bereits in der ersten Serie wurde statt der Gazelle N.Ga.11 die Gazelle N.Ga.13-Turbinen eingebaut, welche 1081 kW (1470 PS) leisteten. Anfang der 1960er Jahre wurde aus Gründen der Sicherheit und Zuverlässigkeit mit dem Einsatz von zwei Triebwerken experimentiert, und im Januar 1962 hob die Wessex HC. Mk.2 erstmals ab. Diese ab Februar 1964 ausgelieferte Version hatte zwei gekoppelte, von Bristol Siddeley in Lizenz gefertigte Rolls-Royce Gnome 110/111 Turbinen mit zusammen 919 kW (1250 PS). Diese waren noch gedrosselt worden; in späteren Versionen wurde die Drosselung reduziert bzw. aufgehoben, was eine Leistung von 1156 kW (1572 PS) brachte. Aber je nach Bedarfsträger und deren Wünschen wurden auch zu dieser Zeit noch Wessex mit nur einer Turbine gebaut, welche Weiterentwicklungen des ursprünglichen Gazelle-Triebwerks darstellten.

Technische Daten

Kenngröße
Daten HAS Mk.1
Daten HU Mk.5

Baujahr
1958
1964

Hersteller
Westland Aircraft

Rotordurchmesser
17,07 m
17,07 m

Rumpflänge
14,74 m
14,74 m

Länge über alles
20,04 m
20,04 m

Höhe
4,93 m
4,93 m

Startmasse
5715 kg
6169 kg

Besatzung
2
2

Höchstgeschwindigkeit
212 km/h
214 km/h

Reichweite
625 km
535 km

Triebwerk
1 Napier Gazelle
N.Ga.13-Mk.161-Turbine
mit 1.081 kW (1.470 PS)

 

2 gekoppelte Bristol Siddeley
Gnome Mk.110/111-Turbinen
mit 1.156 kW (1.572 PS

 

Zum Modell

GFK Epoxy Rumpf

Sikorsky S58

Westerland Wessex HAR.Mk2

von PKM

Handgefertigter Rumpf

Der Rumpf ist fertig lackiert.

Royal Navy Rescue Lackierung

Der Heckrotor wird höhergelegt.

Der Heckrotor Antrieb ist für eine Flexwelle ausgelegt die mitgeliefert wird.

Eine Seitentür ist zum öffnen.

Für den Zugang der Mechanik lässt sich die Cockpitkanzel  und der Dom in zwei teilen abnehmen,

diese Teile werden mit Magneten und Klammern befestigt.

Zum Akkuwechsel wird die Fronthaube entfernt.

Die Abdeckung des Heckausleger mit dem Spornrad wird mittels Schrauben befestigt.

Ausgelegt sind die Rümpfe für eine T Rex 500 Mechanik mit Starrantrieb.

Einzigartig und nur bei Cloneparts

Länge ca. 960mm

Breite ca. 140mm

Höhe ca. 270mm

Gewicht ca 600 gramm

Ab sofort lieferbar:

Lieferumfang:
GFK Rumpf
Fahrwerk
Flexwelle für Heckrotor
Holzteile für den Sockel
Heckspannten
Scheiben

 

Hinweis: Die Rümpfe werden in Handarbeit in einer kleinen Handmanufaktur in Thailand gefertigt. Deshalb ist es schon möglich das manche Spaltmaße nicht den Europäischen Wertstellungen nachkommen.

Aber die Rümpfe bieten viele liebvolle Einzeldetails die Sie sonst nirgends finden. Mit ein wenig Geschick lassen sich Kleinigkeiten leicht verändern.

Die letzten Bilder zeigen ein Modell eines Kunden der noch viele Details heraus gearbeitet hat.

Den Beitrag über diesen Heli finden sie in dem Forum

RC Heli.de unter Scale Heli /Wessex Westerland/

 

 

Zusätzliche Information

Gewicht 6 kg